Inspektion » Einsatzberichte » 2013 » Feuerwehren im Landkreis Eichstätt leisten Nachbarschaftshilfe

Feuerwehren im Landkreis Eichstätt leisten Nachbarschaftshilfe

Nach anhaltenden starken Regenfällen  stiegen  am  ersten Juni Wochenende 2013 auch die Pegel der Flüsse in der Region Ingolstadt - der Landkreis Eichstätt kam dabei glücklicher weise glimpflich davon lediglich in den Gemeinden Großmehring, Pförring, Mindelstetten und Altmannstein trafen die örtlichen Feuerwehren  vorbeugende Maßnahmen größere Überschwemmungen und damit verbundenen Schäden blieben aus.
Anders die Situation im benachbarten Landkreis Pfaffenhofen – hier wurde der Katastrophenfall ausgerufen.
Am Montag 03.06.2013 organisierte die Kreisbrandinspektion Eichstätt auf Anforderung des Landratsamtes Pfaffenhofen ein rund einhundert Köpfiges Hilfeleistungskontingent und die Kreiseinsatzzentrale im Kreisbauhof Eichstätt wurde besetzt.
Um 7 Uhr machten sich deshalb Kräfte der Feuerwehren aus Kinding, Denkendorf, Beilngries, Kipfenberg, Titting, Gaimersheim, Hitzhofen, Hofstetten, Stammham, Dollnstein, Mörnsheim, Schernfeld, Egweil, Nassenfels und Wellheim insgesamt 11 Fahrzeuge mit rund 100 Mann auf den Weg nach Lenting, dort fuhr man im Konvoi dann in den Landkreis Pfaffenhofen unter anderem wurden in den Gemeinden Vohburg, Baar-Ebenhausen, Manching und Reichertshofen Sandsäcke gefüllt und Dämme und Brücke entlang der Paar gesichert.
Währenddessen wurden in Pförring auch Sandsäcke für den Landkreis Pfaffenhofen befüllt. Rund 10000 gefüllte Sandsäcke konnten von Pförring aus dem Landkreis Pfaffenhofen zur Verfügung gestellt werden, zur Unterstützung der Sandsackbefüllung waren neben der FF Pförring auch die Feuerwehren aus Hagenhill, Mendorf, Neuenhinzenhausen-Soller, Steinsdorf und Sandersdorf im Einsatz.
Gegen 18 Uhr wurde das erste Hilfeleistungskontingent im Landkreis Pfaffenhofen abgelöst, die beteiligten Feuerwehren konnten wieder einrücken. Gleichzeitig liefen die Vorbereitungen für ein zweites Hilfeleistungskontingent.
Das zweite Hilfeleistungskontingent der Feuerwehren im Landkreis Eichstätt traf sich am 03.06.2013 um 23 Uhr in Lenting. Diesmal waren die Feuerwehren aus Biberbach, Kösching, Hepberg, Wasserzell, Kipfenberg, Dollnstein, Ochsenfeld, Adelschlag, Möckenlohe, Workerszell, Sappenfeld, Wachenzell, Wettstetten und der Werkfeuerwehr Gunvor beteiligt. 11 Fahrzeuge mit rund  100 Mann machten sich dann erneut von Lenting aus im Konvoi auf dem zum Landkreis Pfaffenhofen.
Die Feuerwehrkräfte aus dem Landkreis Eichstätt unterstützen bzw. entlasteten die Einsatzkräfte aus dem Landkreis Pfaffenhofen, es wurden in den Ortsbereichen von Reichertshofen, Baar-Ebenhausen und Manching entlang der Paar Sandsäcke gefüllt, Dämme kontrolliert und mit Sandsäcken stabilisiert sowie vollgelaufene Keller ausgepumpt. Die Paar selbst stieg während der ganzen Nacht stetig an.
Gegen 7 Uhr konnten die ersten Feuerwehrler aus dem Landkreis Eichstätt ihre Heimreise antreten.

Beteiligte Feuerwehren:
FF Großmehring
FF Pförring
FF Hagenhill
FF Mendorf
FF Neuenhinzenhausen-Sollern
FF Steinsdorf
FF Sandersdorf
FF Altmannstein
FF Mindelstetten
FF Kinding
FF Denkendorf
FF Beilngries
FF Kipfenberg
FF Titting
FF Gaimersheim
FF Hitzhofen
FF Hofstetten
FF Stammham
FF Dollnstein
FF Mörnsheim
FF Schernfeld
FF Egweil
FF Nassenfels
FF Wellheim
FF Biberbach
FF Kösching
FF Hepberg
FF Wasserzell
FF Ochsenfeld
FF Adelschlag
FF Möckenlohe
FF Workerszell
FF Sappenfeld
FF Wachenzell
FF Wettstetten
WF Gunvor

UG-ÖEL (KEZ)
KBR - Land 1
KBM - Land 1/3
KBI - Land 3
KBM - Land 1/2
KBM - Land 4/1
KBM - Land 3/3
KBM - Land 2/1
KBM - Land 3/4